Lüneburg: 04131 707 71 07
Kiel: 0431 888 112 12
Hamburg: 040 548 01 381

Terminvereinbarung meist noch am selben Tag!

Lüneburg: 04131 707 71 07
Kiel: 0431 888 112 12
Hamburg: 040 548 01 381

Terminvereinbarung meist noch am selben Tag!

Zivilrecht

Allgemeines Zivilrecht

Forderungseinzug („Inkasso“)

Ob nun rückständige Miete, nicht gezahlter Kaufpreis oder ausstehender Werklohn: Nicht selten besteht eine unbestrittene Berechtigung, den Ausgleich einer Forderung verlangen zu können und gleichwohl zahlt der Schuldner nicht. Hier kommen wir ins Spiel! Wir ersparen Ihnen die nicht selten zeitaufwändige und nervenaufreibende Kommunikation mit Ihrem Schuldner und verhelfen Ihnen zu Ihrem guten Recht.

Erfahrungsgemäß genügt in derartigen Fällen häufig bereits eine außergerichtliche anwaltliche Zahlungsaufforderung, um den Schuldner zu einer Zahlung zu veranlassen. Sofern dies jedoch nicht der Fall sein sollte, können Sie sich bei der Geltendmachung Ihrer Forderungen einer professionellen und effektiven Vertretung durch die Anwaltskanzlei Dr. Hennig & Thum im gerichtlichen Mahnverfahren oder im streitigen Prozessverfahren sowie erforderlichenfalls auch im Rahmen der sich anschließenden Zwangsvollstreckung sicher sein. Rechtsanwalt Jan-Christian Thum verfügt über langjährige praktische Erfahrungen auf dem Feld des Forderungseinzugs. Gerade mit Blick auf das im Zwangsvollstreckungsrecht geltende Prioritätsprinzip („Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!“) kann dieser Wissensvorsprung für Sie bedeuten, dass Sie zu Ihrem Geld kommen, wo andere ihre Forderungen ausbuchen müssen. Sollte Ihr Schuldner nicht zur Zahlung in einer Summe in der Lage sein, kümmern wir uns zudem um den Abschluss einer interessengerechten Ratenzahlungsvereinbarung und um die Überwachung der eingehenden Teilzahlungen.

Die Kosten unserer Beauftragung hat dabei in aller Regel Ihr Schuldner unter dem Gesichtspunkt des Verzuges zu tragen. Zögern Sie daher nicht, uns zu kontaktieren. Denn nicht selten gilt:

Je eher der Forderungseinzug in erfahrene Hände gegeben wird, desto besser stehen die Chancen, die Forderung am Ende beitreiben zu können!

Weitere Themen im allgemeinen Zivilrecht