Lüneburg: 04131 707 71 07
Kiel: 0431 888 112 12
Hamburg: 040 548 01 381

Terminvereinbarung meist noch am selben Tag!

Lüneburg: 04131 707 71 07
Kiel: 0431 888 112 12
Hamburg: 040 548 01 381

Terminvereinbarung meist noch am selben Tag!

Tätigkeitsfelder Strafrecht

Allgemeines Strafrecht

Delikte / Deliktsgruppe:

Korruptionsdelikte: Bestechung, Bestechlichkeit, Vorteilsannahme – und Vorteilsgewährung, Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr

Zunehmend leiten die Staatsanwaltschaften Ermittlungsverfahren wegen Korruptionsdelikten ein. Mittlerweile existieren zahlreiche Spezialdezernate bei den Staatsanwaltschaften und den Ermittlungsbehörden. Auch summenmäßig kleine Verstöße werden regelmäßig mit Nachdruck verfolgt. Diese politisch gewollte Entscheidung setzt die streng hierarchisch organsierte Behörde Staatsanwaltschaft, bei der jeder Mitarbeiter weisungsgebunden ist, mit größtem Gehorsam um.

Vor dem Hintergrund dieser Spezialisierungen und der hohen Strafrahmen ist die Beauftragung eines auf das Strafrecht spezialisierten Rechtsanwalts unerlässlich.

Nachfolgende Übersicht gibt Ihnen einen Überblick über die in der Praxis relevanten Korruptionsdelikte und den jeweiligen Strafrahmen:

  • § 331 StGB Vorteilsannahme (Strafandrohung: Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren)
  • § 332 Bestechlichkeit (Strafandrohung: Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren)
  • Vorteilsgewährung (Strafandrohung: Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren)
  • § 335 Bestechung (Strafandrohung: Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren)
  • Bestechung und Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr (Strafandrohung: Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren)

Den strafrechtlichen Vorwurf eines Korruptionsdelikts sollten Sie unbedingt ernst nehmen. Neben der eigentlichen Strafe kann eine Eintragung ins Korruptionsregister erfolgen, so dass Sie oder Ihr Unternehmen nicht mehr an Ausschreibungen teilnehmen dürfen. Weitere berufliche Konsequenzen sind denkbar.

Wird Ihnen ein Korruptionsdelikt vorgeworfen, vermeiden Sie zwingend, Angaben bei der Polizei zu machen. Das ist Ihr gutes Recht und wird nicht gegen Sie verwertet. Kontaktieren Sie schnellstmöglich einen engagierten und kompetenten Strafverteidiger. Häufig kann das Schlimmste noch im Ermittlungsverfahren abgewehrt werden.

Gerne gebe ich zu Ihrem Korruptionsvorwurf eine unverbindliche Ersteinschätzung ab und beantrage Akteneinsicht. Anschließend prüfe ich, ob eine Möglichkeit besteht, das Ermittlungsverfahren einzustellen und eine Hauptverhandlung zu verhindern. Ist schon Anklage erhoben, vertrete ich Sie gerne im Zwischen- und Hauptverfahren.

Delikte und Deliktsgruppen im allgemeinen Strafrecht